24.10.2015

Am 1. März bewegt die Krähe den Sterz,
Am 1. April weiß sie schon, was sie will,
Am 1 Mai fliegt sie davon mit Geschrei.
Und erst wenn die Oktoberwinde wehn,
Ist sie dann wieder bei uns zu sehen.


Fundstücke im Oktober

Apfelernte. Im Keller sind ein paar Stiegen mit Äpfeln eingelagert. Heute gab es schon mal Apfelkompott mit Vanillesoße als Vorgeschmack auf den Winter.


Noch eine Aufnahme aus einem Garten im August. Ein altes Gartenhäuschen aus den 30ziger Jahren ´denke ich. 
Das ist mein Wunschgartenhäuschen.



Ein schönes Fundstück im Schrank meines Vater. Ein Familienfoto meiner Urgroßmutter (oben links). Da war sie noch nicht verheiratet.


Die Astern blühen noch wunderbar im Garten. Im Zimmer schmückt ein Strauß mit ihnen mein Tisch.


Ein großes Tuch gestrickt für meine Tochter. Die Wolle ist von unseren Schafen.

4

Freuen wir uns auf den November.



1 Kommentar:

Elderbeary hat gesagt…

Dieses Gartenhäuschen finde ich auch ganz entzückend. Schön, wenn man so alte Erinnerungsstücke, wie diese Aufnahme, in Ehren hält. Das Tuch wird deine Tochter schön warm halten.
Viele liebe Grüße
Ursula