19.07.2015

Es ist Juli. Der Garten steht in voller Blühte. Die Bauern ernten ihre Gerste. Es ist zu trocken bei uns. Die Sträucher und Bäume lassen ihre Blätter hängen. Jetzt fängt es anzuregnen. Irgendwie kehrt Ruhe ein -nur der Regen.



In meiner Stoffkiste lag ein Filzstoff. Ein Rest. So probierte ich eine  neue Haarpracht bei diesem Püppchen aus.


Das Kleid stammt von einem Stoffrest meiner Tochter. Sie hatte ein Kleid für ihre kleine Cousine genäht. Das Püppchen geht zu Weihnachten zu diesem kleinen Mädchen in unserer Familie.


So lange darf sie sich in meinem Garten amüsieren. Schon hat sie die Raupe Nimmersatt getroffen. 
Denkt an meine Blumen. Ihr könnt bei mir in der Küche essen.

Keine Kommentare: