20.10.2014

Eine kleine Wolldame oder Knaulfrau genannt. Sie ist selten. Eine wundervolle Erscheinung.
Um 1900 war sie im Erzgebirge beliebt. Sie wird in ähnlicher Form noch heute gearbeitet.
Die kleine Dame stand daneben. Sie beherbergt Nähnadeln.


Beide stehen nun auf dem alten Schrank.

Ich spinne wundervolle, pflanzengefärbte Wolle von D. und Walnußschalen aus dem Garten meiner Tochter. Die Abende werden länger. Ich muß mich wieder daran gewöhnen, die Zeit zu genießen.




1 Kommentar:

Elderbeary hat gesagt…

Liebe Katja,
deine Wolldamen sind ja ganz bezaubernd und deine Wolle sieht auch klasse aus.
LG Ursula