10.07.2013

Erst haben wir gedacht, die Fledermaus kommt dieses Jahr nicht in ihre Kinderstube. Dieses Jahr erst Anfang Juli kam sie oder sagen wir mal so. Sie besuchte uns im Wohnzimmer. Mein Mann stört sie ansonsten nicht, nur abends beim Fernsehen nervt es ihn leicht, wenn sie durch das Zimmer startet. Später fliegt sie dann auch hinaus. Wir lassen schon immer die Fenster weit auf.
Diese Fledermaus kroch gegen 19.00 auf unserem Fußboden. Damit keiner rauf tritt, habe ich sie raus gelassen. Coco, unseren Hund mußte ich erstmal von dem Tier fernhalten. War eine sinnlose Arbeit, sie war früh schon wieder gegen 4.30 im Wohnzimmer oder besser da traf ich sie wieder.
Nachtrag:
Das Glas ist nur zum sicheren Aufsammeln der Fledermaus gewesen. Ich bin schon etwas vorsichtig. Vor Tollwut sollte man sich auch in unserer Zeit schützen.
Fledermäuse werden auch nicht handzahm. Im Hellen sind sie etwas apathisch. Deshalb konnte ich sie auch so gut mit Glas und Postkarte aufsammeln.
Mit der Kinderstube meinte ich, dass sie ihr Sommerquartier aufsucht und dort ihre Jungen groß zieht. Unser Dachboden ist nicht perfekt abgedichtet zum Wohnzimmer. Die kleinste Lücke reicht ihr oder besser gesagt der schmalste Schlitz und sie ist im Wohnzimmer.



1 Kommentar:

margit58 hat gesagt…

Das habe ich noch nie gehört, das die so zutraulich sind. Sie liebt euch, seid doch stolz.
Dann mal sehen wie die story weiter geht.
Lieben Gruß
margit