25.10.2012


Es waren ja herrliche Tage in letzter Zeit. Ich bin so oft es ging mit meiner Coco spazieren gewesen. Unterwegs fanden wir die letzten Früchte an den vielen Sträuchern um meinem Dorf herum.
Der Weißdorn sitzt voll von Beeren und erfreut die Vögel. Wir nutzen diese Pflanze wenig. Obwohl sie eine starke Heilwirkung für unser Herz-Kreislauf-System hat. Dafür wird dieses Rosengewächs auch noch heute genutzt. Das aber die Beeren als Mehlersatz in schlechten Zeiten genutzt wurde oder auch für Gelee und Marmelade ist fast vergessen. Selbst die Kerne wurden früher als Kaffeeersatz gebraucht.


Eigentlich trinke ich nicht gerne Hagebutten-Tee. Ich gestehe bis heute hatte ich auch nur den gekauften getrunken. Aber dieser ist kein Vergleich damit. Ich habe ihn kaltangesetzt für 24h und dann 10 min geköchelt und mit Honig gesüsst. Er duftet wundervoll nach Frische, ein Hauch von Apfel ist dabei. Er ist köstlich und noch so kraftvoll mit seinen Vitaminen. 

1 Kommentar:

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Die Früchte der Natur zu nutzen, ist immer wieder ein herrliches Gefühl. Hagebuttentee klingt auch gut. Mit Hagebutten hatte ich mal Marmelade gemacht das war ein abendfüllendes Programm die Kerne rauszupuhlen und das Ergebnis waren 2 kleine Gläschen, allerdings superlecker. Herzliche Grüße Anke