24.06.2012

Teil 1 Wolle zur Weste

Ich möchte für meinen Schwiegersohn eine Weste spinnen und dann weben. Seit dem letzten Jahr überlegte ich, welche Wolle ich von welcher Rasse nehmen. Ich entschloss mich nun das Jacobs-Schaf zu nehmen. Die braunen großen Vliesstücke hatte ich schon versponnen für eine gestrickte Weste. Irgendwie wollte ich die Wolle nicht färben. Die Weste wird in ihren Naturfarben zeitloser aussehen.


Diese Schafrasse wird und wurde vor allem in Großbritannien  gezüchtet. Es stammt jedoch vermutlich aus Kleinasien. Seinen Name rührt aus der Bibel her. Jacob hatte die Schafe gehalten und gezüchtet. Es ist eine der ältesten noch lebenden Rasse überhaupt.
Ein besonderes Merkmal ist, dass die männlichen wie auch die weiblichen Tiere Hörner haben. Aber nicht wie üblich 2 sondern oft 4- 6. Die Wolle ist zweifarbig, d.h. diese Rasse hat ein geflecktes Fell.  Die Wolle hat wenig Lanolin. Die Stapellänge liegt zwischen 80 bis 160 mm. Die Wollqualität liegt zwischen 30 bis 34 mic.
Durch diese Besonderheiten ist die Rasse wieder sehr beliebt. Ich verspinne sehr gerne diese Fasern. 

Es stammt von Familie Wagner. Sie züchten mit Leidenschaft diese Rasse. Jedes Jahr können wir sie seit Jahren auf der MELA in Mecklenburg sehen. Ich freue mich immer auf ein Wiedersehen mit ihnen.


Ich habe das Vlies vom Jacobs - Schaf erst vom größten Schmutz befreit. Diese Vliese sind aber immer wunderbar sauber. Eigentlich sind nur einige Kletten und Stroh darin.

Es hat ja genug in den letzten Tagen für das Waschen der Wolle geregnet. Die Tonnen sind voll gewesen. Ich habe hier die Rohwolle gewaschen. Insgesamt spüle ich meine Wolle drei Mal.


Die Wolle trocknete zwischen den Regenschauern in der Sonne. Den Rest breitete ich unterm Carport aus.





1 Kommentar:

Wolle Natur Farben hat gesagt…

Liebe Katja, also die Jakobschafwolle ist ja so wunderbar ich danke dir nochmal dafür. Ich habe sie ungewaschen versponnen und dann im Strang gewaschen und die weisse ist so wunderbar weiss geworden sie glänzt richtig weiss, da kann ich gut nachvollziehen, dass du sie nicht färben willst. Auf dein Westenprojekt bin ich schon sehr gespannt. Warst ja wirklich fleissig und fürs Wolle waschen war der Regen ja auch wunderbar. Ich habe die gleiche Wann wie du, Brandenburgstandard wohl ? ;-) auf jeden Fall sehe ich heute morgen nach dem großen Regen dass der Stöpsel nicht gehalten hat, tja also hoffe ich nochmal auf Regen. Dir eine gute Woche und bis zum Spinntreffen herzliche Grüße Anke