10.03.2012



Ich hatte schon letzte Woche mit schwarzem Tee gefärbt. Es ist wieder eine 100 g Probe mit Milchschaf. Die Farbe geht mehr ins grünlich-braun. Meinem Mann gefällt der Ton. So... nun können im Mai die Schafe geschoren werden. Von seinem Lieblingsschaf gibt es dann eine Weste. Der Weg ist aber noch weit: mindestens ein Kilo Wolle spinnen, dann färben und dann noch stricken. Da hatte der kleine Pelle aus dem Buch von Elsa Beckow einfacher.



Er hatte seine Kleidung innerhalb einer Woche.
Ich möchte meine Oma haben. (zum Stricken der großen Weste)Meine Großmutter mütterlichseits hat auch gerne und viel gesponnen. Meine Erinnerung sind wenig. Wir wohnten weit von ihr entfernt und sie ging schon, wie ich erst 7 Jahre war.

Kommentare:

Kerstin hat gesagt…

Hallo Katja!
Mit Kaffee und Tee habe ich bisher noch nicht gefärbt. Mir gefallen aber die Farben sehr gut. Und Milchschaf ist sowieso schöööön :)
LG Kerstin

margit58 hat gesagt…

Hallo liebe Katja,
dankeschön für das nette Päckchen. Es ist alles wohlbehalten bei uns eingegangen. Auf meinem blog habe ich auch gerade berichtet Also lieben, lieben Dank und Dir schöne Tage,
herzlichst
margit