27.03.2011

Woll-Wochenende

Es hat sich tatsächlich fast das ganze Wochenende nur um Wolle gedreht:
Freitag traf sich die kleine Spinngruppe bei Carola in Kreuzbruch im Hofladen. Es war das 5. Mal und es entwickelt sich langsam mit vielen Gesichtern und Ideen.Von Christiane und ihren Kindern habe ich einen netten Frühlingsstrauß erhalten. Er erfreut sich auf meinem Tisch oder besser ich erfreue mich an ihm. Heute kam mal wieder meine kleine Nichte zu mir. Der Strauß war spannend: die Schokoladen-OSTEReier. Zwei fanden sich dann auch in einem Kindermagen wieder.
Ich strickte am Rest meines Tuches aus der Schoppelwolle Frische Fische. Den Namen fand sie lustig und wollte selber auch stricken. Ich holte aus meiner Stricknadelkiste ein paar Kinderstricknadeln und dann ging es los. Ihre achtjährigen Finger hatten es sofort raus. Sie war traurig als ihr Vater sie abholte. Ich gab ihr alles mit. Am nächsten Samstag wolle sie mir das Gestrickte zeigen. Foto kommt dann!



Samstag habe ich bei den Landfrauen einen Anfängerkurs gegeben. Es kamen 6 Frauen. Eine nett gemischte Gruppe fand sich zusammen. Eine ältere Dame (80 J. ) war auch gekommen. Sie hätte das letzte Mal vor 40 Jahren gesponnen und hätte kein Rad mehr. Sie wollte nur probieren, ob sie es noch könnte. Solch eine feiner Faden fand sich in ihren Händen sofort wieder. Es ist wie Fahrradfahren und schwimmen > man verlernt es nie.
Heute Sonntag färbte ich meine vorbereite Wolle mit Apfelrinde. Bin ganz begeistert, Bilder kommen, wenn die Wolle trocken ist.

Kommentare:

margit hat gesagt…

Auf die gefärbte Wolle bin ich gespannt. Es ist schön, daß sich schon so viele Frauen fürs Spinnen interessieren.
Dir eine schöne Woche und lieben Gruß
margit

Anja hat gesagt…

Huhu Katja, bist Du Samstag wieder bei den Berliner Spinnern, und kannst Du Dich mir dann mal zu erkennen geben?
Bringst Du die Apfelrindengefärbte dann mit?
Liebe Grüße Anja